Dauer und Verteilung der Arbeitszeit

Direktlink:
Inhalt; Accesskey: 2 | Hauptnavigation; Accesskey: 3 | Servicenavigation; Accesskey: 4
Wissenschaftlicher Stand / Empfehlungen >> Dauer und Verteilung der Arbeitszeit

Dauer und Verteilung der Arbeitszeit

Belastungsbezogene und soziale Aspekte

Die Begrenzung der täglichen und wöchentlichen Dauer der Arbeitszeit zählt zu den klassischen Maßnahmen des Arbeitsschutzes. Bereits im 19. Jahrhundert gab es die ersten Regelungen (Preußisches Regulativ) zur Begrenzung der Arbeitszeit für Frauen und Kinder. Die Frage nach der angemessenen Zahl von Arbeitsstunden pro Tag, Woche oder sogar auf das ganze Arbeitsleben bezogen, kann nicht pauschal beantwortet werden. Die körperliche und die in der heutigen Arbeitswelt verstärkt auftretende psychische Belastung sind dabei wichtige Einflussfaktoren. Sichergestellt werden muss jedoch, dass die zu verrichtende Tätigkeit über eine gesamte Schicht hinweg, forderungsgemäß und ohne negative Folgen für den Arbeitenden ausgeübt werden kann. Dabei ist nicht nur die Gesamtdauer entscheidend, sondern auch wie Arbeit und Pausen während einer Schicht verteilt werden. Hier gilt das arbeitswissenschaftliche Prinzip: Pausen sollten so gesetzt werden, dass sie eine arbeitsbedingte Ermüdung vermeiden und nicht erst dann genommen werden, wenn man schon ermüdet ist.

Neben der Arbeitsbelastung sind auch soziale Aspekte bei der Gestaltung der täglichen und wöchentlichen Arbeitszeit stets zu berücksichtigen. Der Umfang der Arbeitszeit begrenzt den Umfang der frei verfügbaren Zeit, die für bestimmte Zwecke, auch zur Kompensation schlecht gestalteter Arbeit, genutzt wird:

  • Anteilnahme am gesellschaftlichen Leben
  • Körperliches Training zur Gesundheitsvorsorge
  • Fort- und Weiterbildung, Pflege von Hobbys

Das folgende Beispiel macht es deutlich und zeigt die Verteilung einzelner Zeitelemente in Stunden bei unterschiedlicher täglicher Schichtzeit: Bei 10- oder gar 12-Stunden Systemen bleibt am Arbeitstag an echter Freizeit nicht mehr viel übrig!

Gesundheitliche und psychosoziale Auswirkungen

Ergebnisse der Arbeitszeitforschung belegen, dass lange tägliche und wöchentliche Arbeitszeiten das Risiko von gesundheitlichen Beeinträchtigungen, das Unfallrisiko und das Risiko für soziale Beeinträchtigungen deutlich erhöht.

 

 

Downloads und Tools

Checkliste
Schichtplan [PDF]
Online-Check Schichtarbeitende
[ONLINE-TOOL]
Checkliste 12-Stunden-Schichten
[PDF]

Kontakt

Prof. Dr. Friedhelm Nachreiner

Postanschrift
GAWO e.V.
Achterdiek 50
26131 Oldenburg
Tel: 49 (0)441 21719445
Fax: 49 (0)441 21719446