Nacht- und Schichtarbeit

Direktlink:
Inhalt; Accesskey: 2 | Hauptnavigation; Accesskey: 3 | Servicenavigation; Accesskey: 4
Wissenschaftlicher Stand / Empfehlungen >> Nacht- und Schichtarbeit

Nacht- und Schichtarbeit

Gründe für Nacht- und Schichtarbeit

1. Versorgung und Sicherheit der Bevölkerung
Dies wird klar, wenn man sich vergegenwärtigt, dass z.B. in Krankenhäusern und bei der Polizei rund um die Uhr gearbeitet wird und was passiert, wenn dies nicht der Fall ist.

2. Technologische Anforderungen
In diversen industriellen Bereichen können Großanlangen, z.B. ein Hochofen nicht nach achtstündiger Betriebsdauer einfach abgestellt werden; des Weiteren gibt es Fertigungsprozesse - so z.B. in der Stahl- und chemischen Industrie - die weit über die Dauer einer Schichtlänge hinausgehen.

3. Wirtschaftliche Interessen
Eine bessere Ausnutzung von teuren Anlagen, hohe Nachfrage nach Produkten und Dienstleistungen, eine bessere Anpassung der Personalstärke an einen schwankenden Arbeitsanfall sowie kundenfreundliche Öffnungszeiten sind wesentliche Gründe für Nacht- und Schichtarbeit. Sie steigern die Wettbewerbsfähigkeit eines Unternehmens und tragen damit zum Erhalt von Arbeitsplätzen bei. Eine beabsichtigte Steigerung des Gewinns alleine rechtfertigt dagegen wegen der damit verbundenen gesundheitlichen und sozialen Auswirkungen für die Betroffenen keine Schichtarbeit.

Grundformen der Nacht- und Schichtarbeit

Gesundheitliche und psychosoziale Auswirkungen

Es ist belegt: Schichtarbeit stellt einen besonderen Risikofaktor dar, insbesondere dann, wenn zusätzlich auch Nachtarbeit geleistet wird. Es hat sogar das Bundesverfassungsgericht in einem Urteil vom 28.01.1992 betont, dass ???Nachtarbeit grundsätzlich für jeden Menschen schädlich ist". Typische Schichtarbeitssymptome sind Schlafbeschwerden, Appetit- und Verdauungsstörungen sowie psycho-vegetative Störungen. Über Beeinträchtigungen des sozialen und familiären Lebens berichten Schichtarbeitende ebenfalls häufig. Entsprechende Gestaltungsmaßnahmen sollten dazu beitragen, diese negativen Auswirkungen von Nacht- und Schichtarbeit zu minimieren.

Einen verständlichen Überblick zu dem Thema gibt die Broschüre
Schichtarbeit und Gesundheit der EUROPÄISCHEN STIFTUNG zur Verbesserung der Lebens- und Arbeitsbedingungen.

 

 

Downloads und Tools

Checkliste
Schichtplan [PDF]
Online-Check Schichtarbeitende
[ONLINE-TOOL]
Checkliste 12-Stunden-Schichten
[PDF]

Kontakt

Prof. Dr. Friedhelm Nachreiner

Postanschrift
GAWO e.V.
Achterdiek 50
26131 Oldenburg
Tel: 49 (0)441 21719445
Fax: 49 (0)441 21719446